Provence-Alpes-Côte d´Azur - Pressedossier 2021

The Rayol Canadel
Press kit

Auf in den Süden, auch im Jahr 2021!

Nach einem aufreibenden und anstrengenden Jahr 2020 geht die Region Sud mit einer Fülle von Projekten in das Jahr 2021 und demonstriert Anpassungsfähigkeit und Zuversicht. Die Schlagworte lauten Einfachheit, Umweltbewusstsein und Überschaubarkeit. Von den alten Griechen haben wir gelernt, dass das Meer alles Übel vom Menschen wäscht.

In den Buchten vor Cannes und Marseille laden zwei Unterwasser-Skulpturenparks zum Abtauchen ein. Zwei Freizeitparks bieten neue Ausflugsziele für Groß und Klein. Small is beautiful, das bestätigt die neue Mini-World Côte d’Azur in der Nähe von Toulon. Mit dem Freizeitpark Rocher Mistral auf dem Areal des Château de la Barben erhält nun auch die Provence ihren eigenen Themenpark. Im Jahr 2021 erobern wir die Welt auf Schusters Rappen, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur mit ihren abwechslungsreichen Landschaften lädt ein zum Entspannen, Austoben, Radfahren, Spazieren, Laufen, ja sogar zum Weitwandern u.v.m. Sportliche Aktivität, das Bedürfnis, draußen in der Natur tief durchzuatmen, ist überall. Der Mont Ventoux, mystischer Berg der Radsportler und Naturforscher, wird zum neunten regionalen Naturpark. In der Camargue würdigt die Domaine de Méjanes ihren Gründer Paul Ricard, der das Delta nachhaltig verändert hat.

In Sachen Gastfreundschaft haben sich die ikonischen Hotelpaläste an der Côte d’Azur, vom Eden Roc über das Cheval Blanc in Saint-Tropez bis hin zum l’Intercontinental Carlton Cannes oder dem Messardière während ihrer erzwungenen Ruhepause noch einmal richtig herausgeputzt. Die Neuzugänge geben sich hybrid. So zum Beispiel das mit Spannung erwartete HI Ferme Bride Provence der Hi Hotel Gruppe, das im Luberon Ferienunterkunft und bewirtschafteten Bauernhof miteinander verbindet. In diesem Sommer wird nur die Party- und Eventscheune HAM geöffnet sein. Im Haut-Var erinnert sich das Lou Calen an seine künstlerische Vergangenheit und erweitert das Hotel um ein neues Tonstudio. Mit seinem abschließbaren Fahrradraum, der Whirlwanne und der Kältetherapie begeistert das Nesk in Sault Radfreunde, Sportler und Erholungssuchende gleichermaßen. Die günstigen Preise, wie wir sie auch vom People Hostel in Marseille, dem Okko in Toulon oder dem Loko in Nizza kennen, ziehen nicht nur Millennials an.

Die Mischung aus Natur, Kultur, Design und Geselligkeit macht die ungebrochene Anziehungskraft der Städte aus. Nizza besticht mit den neuen Stadtvierteln Arenas und Éco Vallée, Toulon bezaubert mit seiner revitalisierten Altstadt. Mit drei großen Eröffnungen - Luma, Fondation Lee Ufan und Musée du Costume Provençal - gibt Arles in Sachen Kultur den Ton an, während sich Saint-Tropez mehr und mehr Permakultur, Agrarökonomie und Veganismus verschreibt. Zurück zu den Wurzeln im wahrsten Sinn des Wortes.

Kontakt

Susanne Zürn-Seiller
Comité régional du tourisme Provence-Alpes-Côte d´Azur
+33 (0)4 91 56 47 13