Die Inseln von Tahiti: Südseeflair für Zuhause

Poisson cru
Moorea
News

Die Inseln von Tahiti grüßen ihre Gäste aus der Ferne mit einer Reihe von virtuellen Anregungen.

Auch wenn Fernreisen derzeit nur in Gedanken stattfinden können, so lässt sich doch ein wenig Tahiti-Feeling in den Alltag einbauen. Die Kampagne Sunnier Days Ahead - Tahiti Comes To You erzählt in Videos und auf der passenden Webseite Geschichten von den Inseln sowie der polynesischen Kultur und lädt zum Bestaunen, Mitmachen und Träumen ein.

Von Buchtipps bis zum Pareo-Binden, es gibt viele Möglichkeiten, sich die Inseln von Tahiti in die eigenen vier Wände zu holen:

  • Homeoffice à la Tahiti

Mit einer ganzen Reihe von Tipps lässt sich das Homeoffice kurzerhand in ein Südseeparadies verwandeln. Von der Vanille-Duftkerze über eine polynesische Playliste bis hin zur tahitianischen Mittagspause - mit diesen kleinen Ideen wird der Alltag zum Urlaub.

  • Tanzen

Traditioneller polynesischer Tanz, der ‘ori Tahiti, kann mit Tuiana Brodien von der Vahinerii ori Tahiti Tanzschule erlernt werden. Sie wird im Film begleitet von Gesang und traditionellen Instrumenten, wie der Trommel oder dem Muschelhorn.

  • Pareo binden

Raus aus den Jeans, rein in den Pareo (aka sarong). Es gibt viele Arten, einen Pareo zu binden. Ein echtes Muss ist die Blume hinter dem Ohr, damit auch Insel-Feeling aufkommen kann: rechts getragen für Singles, links für alle, deren Herz vergeben ist.

  • Musiktipps

Klassische und moderne tahitianische Musik findet sich auf der Spotify Playliste Tahitian Music. Einfach anstellen und das Träumen vom Sandstrand kann losgehen!

  • Lesen

Ein Buch, das direkt ins Paradies führt, ist der Roman „Das Tahiti-Projekt“ des Hamburger Autors Dirk C. Fleck. Der erste Ökokrimi aus der Maeva-Trilogie verspricht spannende Stunden bei gepflegter Science Fiction im Liegestuhl. Wer damit nicht genug hat, kann sich auch Teil 2 (Das Südsee-Virus) oder Teil 3 (Feuer am Fuß) holen.

  • Unterwassererlebnis

Ab ins Wasser! Denis Grosmaire von Tikehau Ocean Tour nimmt alle Fans der Unterwasserwelt mit auf einen Tauchgang durch das Atoll von Tikehau, wo Mantarochen und Tigerhaie ihre Kreise ziehen. Das warme Wasser rund um Die Inseln von Tahiti ist voller zauberhafter Lebewesen, vom Clownfisch über die allgegenwärtigen Haie bis hin zu den beeindruckenden Buckelwalen.

  • Koralle adoptieren - Gutes tun

The Coral Gardener, eine Gruppe junger Leute aus Moorea, pflanzen Korallenstücke ins Riff und sorgen für deren Wachstum, um Habitate wiederherzustellen. Das Programm „Adopt a Coral“ eignet sich auch gut als Geschenk. Für jede Spende gibt es ein Zertifikat mit einem Foto der eigenen Koralle und ihren GPS-Koordinaten.

  • Essen wie in Tahiti

Tama’a maitai heißt “Guten Appetit” auf Tahitianisch. Es ist keine Hexerei, das Nationalgericht Poisson Cru nachzukochen: Roher Fisch und klein geschnittenes Gemüse werden mit Kokosmilch und Limettensaft mariniert. Eine gute Alternative ist Chicken Fāfā, Huhn mit frischem Blattspinat.

  • Filmtipps

Mehrere Filme entführen an die traumhaften Strände Tahitis. So auch die amerikanische Filmkomödie All inclusive, die im malerischen St. Regis Bora Bora gedreht wurde. Der Filmklassiker Meuterei auf der Bounty erzählt die Reisegeschichte der HMS der Royal Navy. Kinder erfreuen sich am zauberhaften Animationsfilm Vaiana der Disney-Studios. Hier dienten die Inseln Tetiaroa und Bora Bora als Vorbilder für die Computeranimation.

Kontakt

Pamela Ide
Tahiti Tourisme / Eyes2Market
04101-696 88 02