Radfahren im Elsass – die größte Fahrradregion Frankreichs

Radfahren im Elsass
Radfahren im Elsass
Radfahren im Elsass
Radfahren im Elsass
Radfahren im Elsass
Press release

Mit einem Streckennetz von über 2.500 km und einem jährlichen Zulauf von 2 Millionen Fahrradtouristen ist das Elsass eine Fahrradregion par excellence. Sportlich, gemütlich oder mit Mountainbike lässt sich die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft erkunden. An der Kreuzung der großen europäischen Fahrradrouten gelegen, haben Radfahrer aus Deutschland die Qual der Wahl.

Auf dem Rheinradweg EuroVelo 15 durchs Elsass

Der Rheinradweg kennt keine Grenzen und verbindet die Schweiz mit Frankreich, Deutschland und den Niederlanden. Auf seinem Weg ab der Quelle in den Schweizer Alpen durchquert er auch das Elsass und Deutschland, bis er im Norden in die niederländische Nordsee mündet. Als einer der mächtigsten Flüsse Europas durchläuft er unterschiedliche Landschaften und bietet Radfahrern eine tolle Gelegenheit, die Vielseitigkeit der Rheinlandschaften zu erkunden. An der EV15 gelegen sind das Museum Würth in Erstein, die Töpferdörfer Betschdorf und Soufflenheim, die Abteikirche von Ottmarsheim, die Romanische Straße, aber auch die Naturparks entlang des Rheins wie z.B. die kleine Camargue des Elsass, das Sauer-Delta, der Wald von … Übrigens führen zwei weitere europäische Fernradwege durch das Elsass. Die EuroVelo 5 führt entlang der Via Romea von London bis nach Brindisi und auch die EuroVelo 6 durchquert das Elsass auf seinem Weg entlang der Flüsse von Nantes nach Constanta.

Véloroute du vignoble: die Weinberge des Elsass per Fahrrad entdecken

Genießer wählen gerne die Fahrradroute „Véloroute du Vignoble d’Alsace“, die ähnlich dem Rheinradweg das Elsass durchquert und sich parallel zur Elsässischen Weinstraße am Fuße der Weinberge schlängelt. Sie führt durch einige hundert Weindörfer und die Sonderlagen, die die Ursprungsbezeichnung „A.O.C. Alsace Grand Cru“ tragen. Postkartenreife Landschaften mit Burgruinen, Blumendörfern, romantischen Abteien, hügelige Weinberge und gemütliche Weinstuben säumen ihren Weg.

Petit Tour d’Alsace: Kultur- und Naturhighlights auf dem Strasbourg-Colmar Radweg

Die Petit Tour d’Alsace verbindet Strasbourg mit Colmar und bietet auf über 170 km eine große Anzahl an Kulturdenkmälern und außergewöhnlichen Highlights. Der Fahrradweg verläuft entlang der Kanäle der Bruche, Colmar und des Rhein-Rhône Kanals sowie auf der Véloroute du Vignoble. Verkostungen, Verschnaufmöglichkeiten in freier Natur und Einkehrmöglichkeiten bieten sich auf der Strecke. Die Petit Tour d’Alsace richtet sich an Einzelfahrer, Familien oder Freundesgruppen. Je nach Kondition und Laune ist die Strecke in 2 bis 4 Tagen zu meistern.

Von den Nordvogesen auf die Weinstraße

Südlich des Deutschen Weintors startet diese abenteuerliche Strecke in der mittelalterlichen Stadt Wissembourg und endet nach 110 km in Marlenheim, von wo aus sich die Weinberge entlang der Vogesenhänge gen Süden richten. Auf dieser Strecke bereisen Radfahrer die Naturschönheiten der Nordvogesen, ihre Wälder, Thermalstationen, Täler, Kanäle, pittoreske Dörfer und Weingüter. Die Gesamtstrecke lässt sich in 7 Stunden abfahren und bietet regelmäßige Gelegenheiten, die Spezialitäten des Elsass zu genießen.

Veranstaltungstipp: slowUp im Elsass am 3. Juni 2018

slowUp, bei diesem beliebten Format aus der Schweiz haben Radfahrer Vorfahrt: am 3. Juni 2018 sind im Elsass zum sechsten Mal wieder mehrere Streckenabschnitte für den motorisierten Verkehr gesperrt. Auf der Elsässischen Weinstraße und dem Radwanderweg durch die Weinberge rund um Sélestat, Châtenois und Bergheim haben Radfahrer auf einer 31 km langen autofreien Strecke freie Fahrt. Alternativ kann die Strecke auf mehreren Rundwegen von 8 bis 20 km abgekürzt werden. Mehr Infos unter: www.slowup-alsace.fr

Kontakt

Presseteam von Atout France
Atout France - Französische Zentrale für Tourismus