French City Award – erfolgreicher Abschluss des Influencer-Projekts von Atout France

Preisverleihung French City Award
Preisverleihung French City Award
Preisverleihung French City Award
Preisverleihung French City Award
Press release

Am 8. März 2017 verlieh Atout France, die Französische Zentrale für Tourismus, im Rahmen der ITB den French City Award für den erfolgreichsten Blogartikel sowie Instagram-Post. 2016 bereisten sieben Blog-ger auf je einer von sieben unterschiedlichen Reisen insgesamt 24 französische Städte. Claudia Zaltenbach von Dinner um Acht konnte sich mit dem beliebtesten Blogartikel zur Atlantikmetropole Bordeaux durchsetzen. Laura Schneider von Herz an Hirn holte sich in der Kategorie erfolgreichster Instagram-Beitrag mit einem überzeugenden Post zu Versailles die Trophäe.

Atout France wagte sich vergangenes Jahr an ein neues Konzept. In enger Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Städtetourismus“ arbeitete Monika Fritsch von Atout France in Frankfurt den French City Award aus – alle 24 Mitglieder der Arbeitsgruppe waren daran beteiligt. Deutsche Influencer bereisten die französischen Städte und fütterten ihre Blogs und Social-Media Kanäle mit ausführlichen Informationen zu den Destinationen. Die Schirmherrschaft der Aktion übernahm Christian Mantei, Generaldirektor von Atout France.

Die sieben Reisen fanden in einem Zeitraum von sieben Monaten statt. Im Anschluss wählte eine Jury bestehend aus Anja Beckmann, Reisebloggerin und Social-Media Expertin; Ralf Johnen, Buchautor und Fotograf, und Monika Fritsch, u.a. Bloggerbeauftrage bei Atout France, drei Blogbeiträge und drei Instagram-Posts aus. In einer großen Publikumsabstimmung mit Gewinnspiel wurden die beliebtesten Beiträge ermittelt. Die Preisverleihung fand mit einem kleinen Festakt und der Übergabe eines Preisgelds von jeweils 1000€ am Frankreich-Stand am 8. März 2017 auf der ITB statt. Michel Durrieu, Stabsleiter Tourismus im französischen Außenministerium, überreichte den beiden Gewinnern das Preisgeld.

Die Blogger sammelten viele neue Erfahrungen und entdeckten auf dem deutschen Markt noch eher unbekannte Städte. Auch für Urlauber mit geringen Französischkenntnissen präsentierten sich die französischen Städte als optimale Reiseziele. „Die Vorurteile, dass man in Frankreich ohne Französischkenntnisse nicht weit kommt, können wir absolut nicht bestätigen. Selbst mit unseren nur rudimentär vorhandenen Brocken Schulfranzösisch kamen wir super durch und wurden überall äußerst freundlich empfangen“, meinten zum Beispiel Sabrina & Steffen vom Blog Feed me up before you go-go.

Folgende Städte und Blogs nahmen am French City Award teil:

  • Le Havre – Amiens – Lille: Anita Brechbühl / Travelita

  • Montpellier – Toulouse – Bordeaux : Claudia Zaltenbach / Dinner um Acht

  • Mulhouse – Strasbourg – Nancy – Metz: Sabrina Kiefer & Steffen Jost / Feed me up before you go-go

  • Clermont-Ferrand – Saint-Etienne – Dijon: Claudia Schmalz / Minnja

  • Poitiers – Nantes – Angers – Rennes: Michaela Harfst / Transglobal Pan Party

  • Reims – Versailles: Laura Schneider / Herz an Hirn

  • Nîmes – Avignon – Aix-en-Provence – Marseille – Nizza: Sabine Püschmann / Liebstöckelschuh

Für das Team von Atout France war der French City Award eine gelungene Aktion. Insgesamt entstanden 37 Blogartikel und 177 Instagram-Posts. Atout France startete parallel eine groß angelegte Kommunikation auf der Website de.france.fr sowie seinen Facebook-, Instagram- und Twitter-Accounts.

Der French City Award war keine einmalige Aktion. 2017 startet ein ähnliches Projekt mit der Arbeitsgruppe „Kulturtourismus“: der French Culture Award!

Kontakt

Presseteam von Atout France
Atout France - Französische Zentrale für Tourismus